Fotoauftrag

Im Januar dieses Jahres wurde ich von der Spitex Biel (Hilfe und Pflege zuhause) angefragt, ob ich Lust hätte Fotos für deren Jahresbericht zu machen. Ich war anfänglich ein bisschen unsicher, da meine Stärke eher bei der Landschaftsfotografie liegt. Jedoch sah ich darin eine grosse Herausforderung, derer ich mich gerne stellte.

Auftrag verlangt nach Konzept. Da ich jedoch keine konkrete Vorgabe bekam, war zuerst die Frage was will ich genau machen. Wie sehe ich die Spitex? Mir als Aussenstehender war bewusst was deren tun ist, doch wie verpacke ich das in Bildern. Da es heikel ist, Patienten abzulichten, war dies keine Option für mich. Wo sehe ich  die Spitex sonst noch? – genau draussen auf den Strassen Biels! So war meine Idee Spitex on Tour entstanden.

Ehrlich gesagt war es am Anfang sehr schwierig, da ich null Ahnung hatte wie so ein Bild auszusehen hatt. Bei Landschaftsaufnahmen weiss ich genau wie ich mein Bild aufbauen kann und wie es dann wirkt. Aller Anfang ist schwer, also einfach los auf die Strasse. Nach und nach hatte ich immer mehr Bilder im Kasten. Diese zeigten viel der Umgebung, jedoch fehlte der Fokus auf die Spitex. Erst nach dem hervorheben der Spitexfarben in einer schwarz/weiss Entwiklung, erschien mir die Umsetzung gelungen. So konnte ich die Bilder den Verantwortlichen präsentieren. Und siehe da, sie kamen gut an und es wurden 12 davon für den Jahresbericht verwendet 🙂 mehr Bilder findet Ihr in der Gallerie.

Für mich war dieser erste Auftrag sehr wertvoll! Dies nicht weil ich dafür etwas bekam, sondern weil ich mich in etwas Neuem versuchen konnte und viel gelernt habe. Nach anfänglicher Skepsis, war die Freude riesig, als ich das gedruckte Exemplar in der Hand hielt. Mir zeigt dies auf, dass es sich lohnt, sich an neue Themen zu wagen. Zu verlieren gibt es nichts, man wird so oder so um eine Erfahrung reicher.  Für mich war es eine schöne Abwechslung zu meinen Landschaftsbildern und ich bin offen für weitere Projekte.

P.s. Ausserdem konnte ich dadurch das erste mal einen Flyer fahren – geht richtig ab das Teil 😉